Versione italianaEnglish versionVersion françaiseDeutsche version

Kommen Sie nach Homepage zurückZimmerLokalisationNews und eventsGalleryKontaktieren Sie uns unverblindichWir Ëmpfehlen Sie diese Links
 
Guglielmo Marconi
Sehen Sie diese Abbildung anAls Guglielmo Marconi immer wieder von den Leuten seine Erfindungen belächelt wurde, sagte er auf seine elegante Weise: "ich habe nichts weiter getan als auf der Straße vonWatt, Edison, Stephenson und vielen anderen berühmten Erfindern weiterzugehen indem ich das Wissen, das ich mir schon angeeignet hatte, weiter entwickelte. Ich zweifle sehr daran, dass es jemals einen Menschen gegeben hat, der ganz allein eine nützliche Erfindung in allen seinen theoretischen und praktischen Ausführungen ausgeführt hat".
Die erstaunlichste Erfindung dieses großen Wissenschaftlers ist natürlich die Erfindung des Radios, aber hattet auch den Radarapparat ausgearbeitet und entwickelt. Im Jahre 1909 erhielt er den nobelpreis für Physik.
Guglielmo Marconi wurde 1874 in Bologna geboren. Schon als Knabe hatte er die Leidenschaften für die Physik entdeckt und mit 21 Jahren, als er in der väterlichen Villa in Pontecchio - in der Nähe von Bologna - Experimente machte, kam er auf die Entdeckung eines primitives System von Telegraphieren ohne Drähte. Dafür bekam er in 1896 in England sein erstes Patent. Das Radioapparat von Marconi hat den Bergung vieler Menschenleben bei den Untergänge der Republic und der Titanic und anderen Überseeschiffen gestattet.
Nach dem Erstenweltkrieg beschloss er die große Yacht Elettra zu kaufen, um auf ihr neue Erfindungen zu experimentieren, die von enrmer Bedeutung waren auch im medizinischen therapeutischen Bereich.
In März 1930 fand das Experiment Marconi's, von Genua aus die Lichter des Rathhauses von Sydney anzuzuenden statt. Der Tigullische Golf zwischen Portofino und Sestri Levante wurde zum Theather der Experimente, die zur Perfektionierung der Radiotelegraphi führte und der Realisation der radiobedienten Leuchttürme und des Radars.
Im 1933 von der Terasse des Grand-Hotels Miramare von Santa Margherita aus, wurde die erste Nachricht mit kurzen Wellen über eine längere Entfernung gesendet; in die Fotogalerie kann man das 600 MHz Empfängerapparat auf dem Hügel von Monte Rosa in Montallegro in dem gliechen Jahr. Guglielmo Marconi liebte diese Ecke Liguriens über alles; hier lebte er lange an BORD seiner Yacht mit Frau Cristina und seiner Tochter Elettra.
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 
Sehen Sie diese Abbildung an
 




Gallery 2
Web site ausgedenkt bei Stefano Riggio - C.I.R.R.              angesiedelt Internet vertagt am 18/09/2019